Alle Artikel

Vor drei Jahren habe ich einen knorrigen Wurzelstock in ein kleines Beet vor die Hauswand gepflanzt und schon im Folgejahr ist die Rose "Pfirsich Melba" kräftig gewachsen (es ist eine Kletterrose). Gespannt habe ich auf die ersten Blüten gewartet . Und die haben mich dann mit ihrem intensiven Farbspiel wirklich total begeistert: Das kräftige...

Eis ist ein faszinierendes Material. Durchsichtige Eiszapfen abzubrechen und das schillernde Licht zu bewundern, das entsteht, wenn man die kalten Gebilde gegen die Sonne hält, sind winterliche Kindheitserinnerungen. Die dünne Eisschicht auf Pfützen, die erst knarzt und dann bricht, wenn man vorsichtig darauf tritt, fasziniert mich heute noch. Und...

Eine wunderschöne, exotische Überraschung erlebte ich im Februar 2019 bei einem Gartenspaziergang. Viele große, bunte Blüten glänzten am Beetrand in der Wintersonne. Ich kam aus dem Stauen gar nicht mehr heraus, so kunstvoll gemustert, so farbenfroh waren die Blüten, die mich da, fast noch im Winter im Beet überraschten. Was war das für eine...

Schilfwedel, Samenstände und vertrocknete Stauden haben ihren eigenen Charme. Ich habe jetzt an einem sonnigen Samstag begonnen meine Beete zu säubern und die Stauden und die Gräser zurückgeschnitten. Doch das Schnittgut war viel zu schön um gleich auf dem Kompost zu landen. Ich habe unser Wohnzimmer damit geschmückt.

Nein, Pfingstrosen (Paeonia) gehören nicht zu den Rosen, Sie sind eine eigene Pflanzenfamilie der Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae) Aber Pfingstrosen sind eben auch wunderschöne Geschöpfe. Leider ist die Blütezeit von Ende April bis Juni kürzer, als die der modernen, mehrfach blühenden Rosen.

Ein natürliches Insektenparadies. Diese ungefüllten oder schwachgefüllten Rosen Summen während der Sommermonate nur so vor Leben. Bienen und Wildbienen lassen sich hier studieren. Und auch der zarte Duft begeistert nicht nur die hungrigen Insekten.