9 fantastische Flieder-Freuden: Entdecke die blumigen Aromen dieser Familien-Rezepte 

10.04.2024

Für die Fliederrezepte nur etwas nach unten scrollen! 

Flieder für Naturgärtner verboten?

Oh nein, der Flieder steht jetzt auf der schwarzen Liste!

Dieser unvergessliche Duft, diese Farbenpalette in Violett, dieser Geruch nach Frühling: Ich liebe Flieder!

Aber wusstet ihr, dass der schöne Strauch auf der schwarzen Liste des Amtes für Naturschutz steht? Auf dieser Liste stehen Pflanzen, die nicht heimisch bei uns sind und invasiv werden könnten. Also sich ausbreiten und heimische Arten verdrängen könnten und dadurch unsere Tierwelt bedrohen. Klingt gefährlich, oder?

Ehrlich gesagt steht der Flieder schon seit 2013 auf dieser Liste. Genauer gesagt auf der Managementliste, von Pflanzen die beobachtet werden.

Naturgarteninfluencer reißt seinen Flieder raus, müssen wir das auch?

Meine Nachbarin hat mir vor kurzem die dramatische Videoserie von Robinga Schnögelrögel auf Youtube gezeigt, wo der Naturgarteninfluencer mit der Kettensäge dem Flieder an den Leib geht. (Tolle Informationen und sehr sympathisch gemacht!)

Bitterer Nektar, Wurzelausläufer die sich im ganzen Garten ausbreiten (und wer weiß wo noch), kein Nutzen für die heimische Insektenwelt. Also Stämme abschneiden, Wurzeln im Bereich der Baumkrone ausgraben und am besten für zwei Jahre mit einem Unkrautfließ bedecken, damit er aus den Wurzeln nicht mehr austreibt. 

Müssen wir jetzt auch die Kettensäge zücken?

Seit fast 500 Jahren wächst der Flieder in europäischen Gärten

Sagen wir mal: Jein!   Der Flieder wächst schon seit Jahrhunderten in europäischen Bauerngärten und hat bisher noch nicht die heimische Natur platt gemacht. Der Gesandte von Kaiser Karl dem 5. hat den Flieder 1560 von einer Friedensmission aus Konstantinopel nach Wien mitgebracht. In der Balkanländern ist der Flieder heimisch.

Fiese Ausläufer

Als das Haus meiner Oma verkauft wurde, habe ich mir  einen kleinen Fliederstrauch mitgenommen, der aus den Wurzelausläufern gewachsen ist. Als Erinnerung an Oma. Der Busch ist jetzt dreizehn Jahre alt und duftet von allen Fliedern in der Nachbarschaft am schönsten. Aber er bildet Ausläufer. Wenn er könnte, würde er sich vielleichtIch in meinem ganzen Garten breitmachen. Ich habe ihn mit einer Wurzelsperre gepflanzt, und er bleibt brav in seiner Absperrung. Das ist er: Zartlila Blüten und violette Knospen! Hach, so ein Duft!

Definitiv also bitte keinen Flieder an Stellen pflanzen wo der Wildwuchs sich in die Natur ausbreiten kann.

Edelflieder bildet keine Ausläufer

Die gute Nachricht ist: Die meisten Edelflieder bilden keine Wurzelausläufer! Es gibt Edelflieder in fantastischen Farben und auch mit gefüllten Blüten (Unten im Artikel verrate ich dir, wie du Edelflieder über Stecklinge vermehrst)

Klar ist trotzdem: Für die Insektenwelt hat der Flieder wenig zu bieten. Es gibt zahlreiche andere blühende Gehölze, die mehr Nutzen für die Tiere bieten (Hier findest du meine schönsten Sträucher für eine Vogelschutzhecke)

In meinem Hausgarten dürfen drei kleine Fliedersträucher wachsen, und das Gärtnerherz erfreuen. Und hier sind unsere 9 leckersten Flieder-Familienrezepte!



9 fantastische Fliederrezepte 

So kannst du den Fliederduft das ganze Jahr genießen


Wenn wir im Mai  die warmen Sonnenstrahlen genießen, die  sanft-grünen Blätter der Laubbäume bewundern, dann ist er wieder da: Der berauschende, nostalgische, umwerfende Fliederduft!

Leider viel zu kurz! Aber wusstet ihr, dass man den Fliederduft in der Küche konservieren kann? Hier zeige ich Euch wie es geht! 

Hier findet ihr meine alten (und einige neue) Familien-Rezepte für:

  1. duftenden Fliederzucker
  2. spritzigen Fliedersirup
  3. eine raffinierte, schnelle Fliedertorte
  4. Veganes Flieder-Panna-Cotta
  5. Süß-fruchtige Fliedermarmelade
  6. Fliederessig aus Condimento bianco
  7. Fliedersirup-Eiswürfel
  8. Fliedereis
  9. Fliederlikör
  10. So kannst du Edelflieder vermehren
  11. Flieder pflegen



1. Duftender Fliederzucker

Fliederzucker ist die einfachste Möglichkeit, den Fliederduft lange haltbar zu machen. Er kann in vielen Gerichten verwendet werden!

Zutaten für duftenden Fliederzucker: 

  • 150 g Rohrohrzucker, 
  • 2 Hände voll frische Fliederblüten

Hier ganz kurz aber wichtig: Beim Flieder kann man nur die Blüten essen! Blätter und Rinde enthalten Giftstoffe! Auch der Sommerflieder ist nicht essbar (blüht aber erst im Sommer und kann im Mai nicht verwechselt werden).

Kochen sollte man nur mit Flieder aus dem Garten. Wilden Flieder könnt ihr auch verwenden. Flieder aus dem Blumenhandel ist meist behandelt und nicht zum Verzehr geeignet.

Die Fliederblüten von lila Flieder vorsichtig einzeln von den Stielen entfernen. Den Zucker mit einer Hand voll Fliederblüten im Mixer pürieren. Dadurch erhält der Zucker die zart lila Farbe. Kurz trocknen lassen, dann mit der zweiten Hand voll Blüten mischen und in einem Glas verschlossen zwei Wochen stehen lassen.

Jetzt habt ihr den Fliederduft bis nächstes Jahr im Glas konserviert! Fliederzucker gibt vielen Gerichten eine raffinierte Note: Im Kaffee oder in der Schlagsahne, in Desserts und selbstgemachtem Eis oder sogar in einer Sahnesoße zu grünem Spargel!


2. Spritziger Fliedersirup

Für den Fliedersirup benötigst Du

  • 1 Bio-Zitrone
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 3 Handvoll duftender Fliederblüten

Zitrone Waschen und klein schneiden, dann Zitrone Und Fliederblüten mit 300 ml Wasser übergießen und bis zum nächsten Tag stehen lassen. Die Geduld lohnt sich, das Sirup wird durch das Warten deutlich geschmacksintensiver!

Am nächsten Tag den Rohrohrzucker zugeben und unter ständigem Rühren sprudelnd aufkochen lassen. Nach dem Abkühlen, durch ein Sieb abgießen und in Flaschen füllen.

Der Sirup ist im Kühlschrank immerhin einige Wochen haltbar. Außerdem kann man den Sirup auch als hübsche Eiswürfel in kleinen Silikonförmchen gefrieren lassen und an heißen Sommernächten im Prosecco servieren oder mit Mineralwasser oder Zitronenlimonade für die Kinder am aufblasbaren Pool.


3. Eine raffinierte, aber schnelle Fliedertorte

Zutaten für die Fliedertorte:

Für den Kuchen:

  • 125 g flüssige Butter
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker (wenn vorhanden Fliederzucker)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 Äpfel, geschält und in kleine Stücke geschnitten

Für die Sahnefüllung:

  • 250 g Sahne geschlagen
  • 250 g Mascarpome
  • 2 Teelöffel Fliederzucker (Alternativ Vanillezucker)

Füllung:

  • Etwas Fliedermarmelade (oder Himbeer oder Aprikosenmarmelade)

Guss

  • 2 Esslöffel Fliedersirup oder Zitronensaft
  • 1 Packung Puderzucker

Verzierung;

  • Fliederblütem

Zubereitung:

Für den Kuchen zunächst Butter, Dinkelmehl, Zucker, Eier und Backpulver mit dem Mixer gut verrühren, dann die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech flach ausstreichen und mit den Apfelstückchen belegen. Bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Jetzt drei runde Kreise aus dem Kuchen ausstechen (Kuchenform, oder kleinen Teller auflegen und die Form mit einem Messer ausschneiden. Die Kreise mit Marmelade einstreichen und etwas abkühlen lassen.

Während der Kuchen im Backofen ist Sahne schlagen und dann die Mascapone unterheben und den Zucker zugeben.

Die abgekühlten Kuchenböden auf einen Teller schichten und etwas von der Creme auch dazwischen geben, dann die Sahnecreme auf die Torte und an den Seiten der Torte mit einem Messer glatt verteilen. 

Kuchen jetzt für 10 Minuten in die Gefriertruhe oder den Kühlschrank und den lila Guß aus Puderzucker und Fliedersirup anrühren. Wir haben zwei Tropfen lila Lebensmittelfarbe zugegeben. Den Guss auf den Rand der kalten Torte auftragen, und herunterlaufen lassen. Mit Fliederblüten verzieren und servieren. Guten Appetit!


4. Veganes Flieder-Panna-Cotta

Zutaten 

  • 250 ml Soja-Sahne
  • 1 Teelöffel Agar-Agar
  • 1 Esslöffel Fliederzucker 
  • 3 Esslöffel Fliedersirup
  • Etwas Fliedermarmelade und Fliederblüten zum Dekorieren

Zutaten in einem kleinen Topf Sojasahne, Zucker, Sirup und Agar-Agar ganz kurz aufkochen und dann in kleine Silikonförmchen (oder etwas abgekühlt in alte ausgespülte Joghurtbecher) füllen und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Dann auf einen Teller stürzen und mit etwas Fliedermarmelade und Fliederblüten hübsch anrichten.

Guten Appetit bei diesem kleinen, feinen Dessert!


5. Fruchtige Fliedermarmelade

mit Rhababer und Apfel

Zutaten

  • 2 Stangen Rhabarber (geschält und in 1 cm lange Stücke geschnitten)
  • 1 Apfel, geschält, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Hand voll Fliederblüten
  • 100 ml Wasser oder Apfelsaft
  • 250 Gelierzucker

Rhabarber und Apfelstücke mit Wasser bedecken, Fliederblüten zugeben und in einem hohen Topf zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen bis der Rhabarber und der Apfel zerfallen sind. Dann mit dem Pürierstab alles gut pürieren.

Jetzt den Gelierzucker zugeben und vier Minuten sprudeln kochen lassen und noch heiß in Marmeladengläser abfüllen.


6. Fliederessig 

aus Condimento bianco

Dieser blumige Essig eignet sich wunderbar zu fruchtigen Salaten, oder um Soßen etwas raffinierte Säure zu geben, aber tropfenweise auch für Süßspeisen.

Condimento bianco ist ein aus Traubenmost hergestellter italienischer Weißweinessig, mit milder Säure und süßlich schmeckend. 

Der Fliederduft löst sich gut in dem Essig. Der Condimiento bianco übertönt, im Gegensatz zu anderem Essig, den Fliedergeschmack nicht.

Zutaten für Fliederessig:

  • 500 ml Condimento bianco

  • drei Handvoll abgezupfte Fliederblüten (von drei Dolden unbehandeltem, duftenden Flieder)

Zubereitung von Fliederessig:

Die abgezupften Fliederblüten in den Essig geben und 3 Tage bis zwei Wochen stehen lassen.

Dann die Blüten absieben, damit der Essig nicht schimmelt.

Wer möchte kann den Fliederessig mit etwas Biozitronenschale oder tewas Honig zusätzlich verfeinern. 

Ich persönlich mag ihn am liebsten fliedrig und pur.

Wie jeder Essig hält der Fliederessig, wenn die Blüten gut abgeseit wurden problemlos bis zum nächsten Jahr.


7. Fliedersirup-Eiswürfel

Selbstgemachte Eiswürfel sind gerade total "in". 

Meine Töchter haben im Internet diese schwarzen Silikonformen gekauft, in denen man Eiskugeln, gefrorene Rosen oder kalte Cubes herstellen kann. Für Halloween gibt es sogar Totenkopf-Eiswürfel-Formen in unserem Haushalt. 

Einige Fliederblüten in die Silikonform füllen, und das obere Teil der Silikonform gut aufdrücken.

Mit dem kleinen Trichter Fliedersirup in die Formen einfüllen. Wir haben Fliedersirup pur, Fliedersirup zur Hälfte mit Wasser gemischt und nur Wasser eingefüllt, damit unterschiedliche Farbnuancen entstehen.

Wer durchsichtiges Eis erhalten möchte, verwendet destilliertes Wasser. Außerdem müssen die Eiswürfel langsam von unten gefrieren (bei uns wird dann das Eisfach am Kühlschrank verwendet, dass nicht so kalt, wie die Gefriertruhe im Keller ist). Und oben wird Alufolie über die Kugeln gelegt, damit sie von unten durchfrieren.

Damit es keine Sauerei im Gefrierschrank gibt, stellen wir die Silikonförmchen in ein Plastikschälchen. So lassen sie sich auch gut transportieren.

Nach 24 Stunden sind die Eiswürfel fertig. Die Silikonform kann abgezogen werden und die Eiswürfel kommen in Tüten mit Zipper.

Ganz erfrischend schmecken die Eiswürfel im Sommer in sprudelndem Mineralwasser.

Mit Prosecco aufgegossen und mit frischer Zitronenmelisse verfeinert, ergibt der gefrorene Sirup ein fantastisches Getränk um der besten Freundin im Sommer den Sonnenuntergang zu genießen!


8. Fliedereis

Die perfekte Nascherei für den Frühsommer, für Pfingstpartys und zum Vatertag.

Zutaten für das Fliedereis:

  • 200 ml Schlagsahne

  • Ein Esslöffel Fliederzucker (oder ein Päckchen Vanillezucker)

  • Zwei Esslöffel Fliedersirup

  • Drei Esslöffel eingekochte Fliederbeeren mit etwas Saft (Fliederbeeren sind Holunderbeeren, sie werden im Herbst reif und sind nur gekocht essbar) oder 3 Esslöffel Heidelbeeren

Zubereitung des Fliedereises:

200 ml kalte Schlagsahne steif schlagen. Dann den Fliedersirup und den Zucker unterrühren. Die Hälfte der Sahne mit den eingekochten Fliederbeeren und etwas lila Saft mischen (Alternativ mit Heidelbeeren mischen).

Die lila Sahne mit den Früchten bis zur Hälfte in die Eisförmchen einfüllen. Dann mit weißer Schlagsahne bis oben auffüllen.

Holzstiele in die Formen stecken und mit einigen Fliederblüten oben auf der Form dekorieren.

Dann mindestens 40 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen. Schmeckt cremig-blumig-süß nach Frühling!


10. Flieder vermehren

Wildflieder vermehren

Wildflieder bildet im Wurzelbereich Ausläufer aus dem kleine Fliederbüschchen wachsen. Du Kannst also bei einem kleinen Fliederpflänzchen den Wurzelbereich freibuddeln und es an der neuen Stelle einsetzen. 

Nur kleine Pflänzchen verpflanzen, da der Flieder schnell lange Pfahlwurzeln bildet und größere Pflanzen sich schlecht verpflanzen lassen.

Denk an eine Wurzelsperre, damit der Flieder nicht dein gesamten Garten erobert.

Edelflieder vermehren

Flieder aus Stecklingen zu ziehen ist etwas tückisch. Du brauchst Geduld und Glück.

Um Edelflieder zu vermehren schneidest du nach der Fliederblüte kleine, frische, nicht verholzte Triebe ab. Am besten die Schnittfläche leicht schräg gestalten. Flieder schneidet man sowieso am besten direkt nach der Blüte, da fallen immer kleine Triebe an.

Du entfernst alle bis auf die obersten kleinen Blätter (der unbewurzelte Trieb kann die Wasserversorgung nicht bewältigen).

Dann tauchst du die frische Schnittfläche kurz in Bewurzelungspulver (Kannst du im Internet bestellen, ist nicht teuer und hilft auch bei der Staudenvermehrung). Bewurzelungspulver ist eine Zusammensetzung aus den natürlichen Wachstumshormonen Indol-3-Essigsäure, Indol-3-Buttersäure, 1-Naphthalynessigsäure und  Füllmitteln). 

Alternativ zum Bewurzelungspulver kannst du einen Weidentee aus kleingeschnittenen Weidenblättern und Weidentrieben herstellen, der 12 Stunden ziehen sollte. Danach kannst du die Stecklinge zunächst für drei Tage in das Weidenwasser stellen.

Es geht auch ohne Bewurzelungsmaßnahmen, dann zur Sicherheit einfach einige Triebe mehr stecken.

Die Stecklinge kommen dann in ein Topf oder Beet das gut feucht gehalten wird. Der Bewurzelungsprozess kann einige Monate benötigen.

Ich stecke die Triebe einfach in meine Blumentöpfe, die ich sowie regelmäßig gieße.

Im kommenden Frühling kannst du den Flieder an seinen Bestimmungsort pflanzen. Oder du lässt ihn in einem Blumenbeet noch zwei Jahre geschützt wachsen, bis er in eine Hecke eingegliedert wird.

Falls du keinen erfolg mit deinen Stecklingen hast, dann rate ich dir den Edelflieder zu kaufen. Beim Flieder gibt es inzwischen auch Zwergformen und Hochstämmchen, die auch im Topf auf Terrasse oder Balkon funktionieren.


11. Flieder pflegen

Flieder schneiden

Flieder wird nach der Blüte geschnitten. Die ersten Jahre werden nur mit einer Gartenschere die abgeblühten Rispen abgeschnitten.

Wenn der Flieder zu groß wird, oder verkahlt ist ein kräftiger Rückschnitt bis ins alte holz notwendig. Der Flieder treibt dann aus schlafenden Knospen neu aus.

Düngen

Flieder ist ein Starkzehrer und freut sich über Rinderdungpellets  als Dünger im Februar.

Mehr Blüten in der Sonne

Flieder wächst auch im Halbschatten, mehr Blüten gibt es aber an einer sonnigen Stelle. 

Wenn der Flieder einmal angewachsen ist, kann er sich über seine tiefen Wurzeln auch in trockenen Sommern mit ausreichend Wasser versorgen.

Nur Staunässe mag er nicht.


Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß beim Kochen, backen und genießen wie wir! Wer kennt noch Rezepte mit Flieder oder hat noch Tipps? Darf der Flieder in eurem Naturgarten wachsen, oder habt ihr ihn auch wie Robinga Schnögelrögel rausgeschmissen?  

Ich freue mich über Eure Kommentare und Rückmeldungen!

Herzliche Grüße

Eure Marion


Kommentare

Sybille, Blog Buchrabensalat 05.05.2024

Liebe Marion,
ja, das mit dem Flieder ist verzwickt. Ich sollte vor etwa zwei Jahren für einen Freund eine Vorschlag für eine Hecke als Ausgleichspflanzung für seinen Hausbau erstellen ... und bin fast vom Glauben abgefallen, als der Flieder nicht erlaubt war. Für seine Hecke habe ich ihn dann weggelassen, aber in meinem Garten darf er wachsen. Die Ausläufer mähe ich regelmäßig einfach mit dem Rasenmäher ab und wenn er sich in meiner Hecke breit macht - Bitteschön. Und da er auch die trockenen Sandböden bei uns toleriert darf er bleiben. Natürlich liebe ich auch seinen Duft und die Hummeln und Bienen haben im Garten so ein breites Nahrungsangebot, dass der Flieder eben nur zur Freude für mich wachsen kann.
Das Rezept von der Panna Cotta hört sich verführerisch an. Das werde ich auf jeden Fall mal probieren -Danke dafür. Ich wünsch Dir noch einen dufte(nden) Mai - Liebe Grüße
Sybille 

Antwort: Liebe Sybille, das ist ja klasse, dass du den Flieder mit dem Rasenmäher in Schach gehalten kriegst. Da gibt es also keinen Grund vor Angst vor Ausläufern, wenn er im Rasen steht... Genieße den Fliederduft und ich hoffe dir gefällt das Panna cotta genau so gut wie uns! Liebe Grüße Marion

Selbstverständlich passe ich auf Deine Daten genau so sorgsam wie auf meine Pflänzchen auf!

(Und auch wenn ich Pflänzchen gerne teile, passiert das mit Deinen Daten nicht!)

Trage Dich hier ein, und erhalte 10 x pro Jahr

wunderschöne Gartenideen!


Gartenideen, Pflanzenportraits, Blütenträume, Gartendeko. Gartenrezepte 

Mit meiner kostenlosen Gartenpost verschicke ich 10 x pro Jahr per Email Links zu neuen Blogartikeln und weitere Garteninspiration.

Die neusten Posts 

Sei immer auf dem neusten Stand!

Eine Wildblumenwiese ist eine Rasenalternative, die im Sommer nicht vertrocknet, die nicht gegossen werden muss, nur zweimal im Jahr gemäht wird und keinen Dünger benötigt.

Wenn der Holunder blüht, duftet der ganze Garten. Dann ist es Zeit mit einem Körbchen und der Gartenschere die weißen Dolden zu ernten. Daraus wird dann, wie früher, Holunderblütengelee und Holunderblütensirup gekocht. Einige Blütchen werden auch für Tee getrocknet.