4 Rezepte gegen Frühlingsmüdigkeit mit Giersch

29.04.2022

Es gibt gar nicht so wenige Menschen, die ab Mitte März über vermehrte Müdigkeit und Mattigkeit, also die typische Frühlingsmüdigkeit klagen. Bewegung im Freien bei Tageslicht und viele Vitamine werden als beste Therapie angesehen. 

Diese leckeren Frühlingsrezepte mit Giersch sind ausgesprochen Vitamin-reich und erwecken unsere matten Körper aus dem Winterschlaf und geben neue Kraft!

Hier habe ich für Euch die Rezepte für

  1. einen knackigen Giersch-Salat mit Pekannüssen und Erdbeeren mit Vitamin-D-Öl
  2. wärmende Frühlingskräutersuppe mit Giersch
  3. herzhafter Feta-Giersch-Frischkäse
  4. Frühlingssmoothie mit Giersch

1. Knackiger Giersch-Salat mit Pekannüssen und Erdbeeren mit Vitamin-D-Öl

Hier ist das Rezept für einen frühlingsfrischen, knackigen und farbenfrohen Salat. Die jungen Gierschblätter schmecken ganz wunderbar: Leicht nussig, sonst ähnlich wie Petersilie.

Zutaten für zwei Personen:

  • 1 kleiner Romanasalatkopf
  • 2 Handdvoll frisch gepflückte junge Gierschblättchen
  • 20 Pekanusshälften
  • 100 g Erdbeeren oder Radieschen

Für das Dressing:

  • 2 Esslöffel Aceto balsamico
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Honig
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Leinöl
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. 1 Tropfen Vitamin-D3-Öl pro Person (bitte unbedingt Hinweise über Vitamin D im nächsten Abschnitt beachten!)

Zubereitung:

Den Romanasalat in kleine Streifen schneiden und mit den Gierschblättern waschen. Erdbeeren oder Radieschen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Pekanüsse im Backofen für 5 Monuten bei 200 °c backen, das ergibt einen tollen Geschmack.

Für das Salatdressing Balsamico-Essig, Senf, Olivenöl, Leinöl Salz, Pfeffer, Honig (und wenn gewünscht Vitamin-D-Öl) vermischen.

Salat und Erbeeren oder Radieschen auf Tellern anrichten mit den Pekannüssen bestreuen und mit der Vinagrette  übergießen.

Guten Appettit!

Hinweise zu Vitamin-D-Öl

Vitamin D3-Öl ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das das Prohormon Cholecalciferol enthält. Der Körper kann Vitamin-D3 selbst herstellen, benötigt hierzu aber Sonnenlicht. Am Ende des Winters haben viele Menschen einen sehr niedrigen Vitamin D-Spiegel, der möglicherweise die Symptome der Frühjahrsmüdigkeit begünstigt. Die Einnahme von Vitamin-D3 Öl (in genau der auf der Packungsbeilage angegebenen Dosierung) zum Beispiel über vier Wochen kann diese Symptome günstig beeinflussen.

Jetzt kommt es aber auf die Dosis an: Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und kann im Fettgewebe und in Muskelgewebe gespeichert werden und sollte daher wirklich nur in der empfohlenen Dosierung eingenommen werden. Viel hilft hier nicht viel, sondern kann sogar schädlich sein. Bei einer übermäßig hohen Einnahme von Vitamin D kann im Körper ein erhöhte Kalziumspiegel (Hyperkalzämie) entstehen, der mit Übelkeit und Erbrechen einhergehen kann und in schweren Fällen sogar zu Nierenschädigung, oder Herzrhythmusstörungen führen kann. Wer regelmäßig Medikamente einnimmt kann vor der Einnahme von Vitamin-D-Öl Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten.

Informatione zu Vitamin D vom Robert Koch Institut findet ihr hier


2. Wärmende, vegane Frühlingskräutersuppe mit Giersch

Diese wärmende Kräutersuppe vertreibt Frühlingsmüdigeit sofort, schmeckt wirklich köstlich und ist bestens verträglich.

Zutaten für 6 Personen

  • 600 g (ungefähr 6 große) Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 500mg Gemüsebrühe
  • 200 ml Sojasahne
  • 2 gehäufte Hände Gierschblätter
  • frisch gemahlener Pfeffer und Chiliflocken nach Belieben
  • etwas Liebstöckel frisch oder getrocknet
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und 10 Minuten kochen. Zwiebel schälen und zerkleinern. Lauch in Scheiben schneiden und beides in Olivenöl scharf anbraten, dann bei den Kartoffeln in der Brühe 5 Minuten mit garen.

Wenn die Kartoffeln weich sind, Zitronensaft zugeben und umrühren, dann die Sojasahne, die Gierschblätter und und etwas Liebstöckel, sowie Chiliflocken und Pfeffer nach belieben zugeben und mit dem Pürierstab alles gründlich pürieren. Besonders Vitaminreich ist die Suppe, wenn der Giersch nicht noch einmal aufgekocht wird und die Suppe frisch sofort serviert wird. Man kann die Suppe aber auch noch einmal unter Rühren aufkochen lassen und dann Servieren. Wenn gewünscht mit etwas Sojasahne und einem Gierschblättchen dekorieren.

Heilkraut Giersch, bitte nicht verwechseln!

Der Giersch ist eine Anerkannte Heilpflanze, er birgt enorm viel Vitamin C, außerdem  große Mengen an Mineralien wie Calcium, Kalium und Eisen. Wissenschaftlich belegt sind seine entzündungshemmende Wirkungen, und seine entwässernden Eigenschaften.

Doch Vorsicht, der Giersch hat auch giftige Doppelgänger! Im Garten sammeln ist meist gefahrlos möglich. In der freien Natur ist etwas mehr Vorsicht geboten.

Die genauen Erkennungsmerkmale des Giersch gibt es in einem sehr schönen Artikel bei löwenzahn.at hier. Dort findet ihr auch bebilderte Links zu den giftigen Doppelgängern wie den Schierling, die Hundpetersilie und den Heckenkälberkopf. Wer also in der freien Natur sammeln will bitte unbedingt vorher schlau machen, damit keine Verwechslung passieren kann.


3. Herzhafter Feta-Giersch-Frischkäse.

Dieser herzhafte Aufstrich macht müde Geister munter und schmeckt hervorragend auf Körnerbrötchen,

Zutaten

  • 200 g Feta
  • 100 g Frischkäse
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Handvoll junger Giersch
  • 1 Handdvoll Petersilie und Schnittlauch gemischt

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren. Dann in ein Schälchen füllen. Im Kühlschrank ist der Aufstrich problemlos drei Tage haltbar.

Dieser würzige Aufstrich schmeckt hervorragend mit kleinen Datteltomaten und frischen Radieschen.



Frühlingssmoothie mit Giersch

Diese Smoothie ist ein vitaminreicher  Frühstücksersatz für die Tapferen unter Euch, aber auf jeden Fall ein Vitaminbooster!


Zutaten

  • 100 g junge Gierschblätter
  • 1 Banane (gut eignen sich reife, in Stücke geschnittene und dann tief gefrorene Bananen)
  • Saft einer Orange
  • 1/2 kleiner Apfel entkernt
  • 1 Teelöffel Leinöl
  • ggf. ein kleines Stück frischen Ingwer

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer pürieren bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wenn eine frische Banane verwendet wird noch ein Esslöffel Crunch-Eis dazugeben. Den Smoothie dann gleich frisch genießen.

Diese gesunde Frühstück punktet mit seiner hohen Nährstoffdichte. Der Drink ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sättigenden Ballaststoffen, liefert aber verhältnismäßig wenig Kalorien.


Die kleinen zarten, grünen  Gierschblättchen kündigen den Frühling an. Wenn der Giersch seinen grünen Teppich ausbreitet, ist es Zeit für diese munter machenden Frühlingsrezepte.

Wenn der Giersch sich zu stark ausbreitet, muss er allerdings in Schach gehalten werden. Und der Giersch sollte besser nicht auf dem Kompost landen, sonst taucht er unkontrolliert in den Blumen- und Gemüsebeeten auf. Aber er muss auch nicht im Hausmüll entsorgt werden.

Die Kraft der Wurzelunkräuter kann man zur Düngung nutzen. Ich sammle das Unkraut in einer Kiste neben dem Kompost und lasse es dort etwas antrocknen, Wenn genug zusammen gekommen ist gebe ich es in einen 15 l Bottich und gebe 10 l Wasser dazu, so dass die Pflanzen alle bedeckt sind. Jetzt bleibt der Behälter 14-21 Tage stehen. Ich decke ihn mit einem Stofftuch ab, damit keine Stechmücken darin ihre Eier legen.

Danach kommt der Sud bei mir einfach auf den Kompst. Man kann die nährstoffreiche Lösung aber auch Sieben und 1 zu 10 verdünnt direkt zum Giessen verwenden.

Wie steht ihr zu Giersch? Treibt Euch das Unkraut in den Wahnsinn oder habt ihr auch tolle Rezepte für Unkrautvernichtung auf kulinarische Art?

Ich freue mich auf Kommentare, Rückmeldungen und vielleicht sogar weitere Gierschrezepte?

Viel Spaß beim Kochen!

Eure Marion


Die neusten Posts 

Sei immer auf dem neusten Stand!

Hier zeige ich Euch, wie ihr mit wenigen preiswerten Zutaten aus der Drogerie über lange Zeit duftende, natürliche Haushaltsreiniger selbst machen könnt. Kein Plastikmüll mehr! Und mit den frischen Gartendüften macht Putzen richtig Spass! Der belebende Pflanzenduft bleibt noch über einige Zeit in den Räumen und trägt zum Wohlbefinden bei!

Wir freuen uns an unserem Kirschbaum im Frühling, wenn er mit einem Meer weißer Blüten aufwartet und es nur so summt und brummt in den Zweigen und uns der herrliche Kirschblütenduft beim nach Hause kommen schon von weitem entgegen weht.

Wenn der Holunder blüht, duftet der ganze Garten. Dann ist es Zeit mit einem Körbchen und der Gartenschere die weißen Dolden zu ernten. Daraus wird dann, wie früher, Holunderblütengelee und Holunderblütensirup gekocht. Einige Blütchen werden auch für Tee getrocknet.