Ostereier färben mit Naturfarben

11.04.2023

Möchtest Du Deine Ostereier dieses Jahr einmal nicht quietsch-bunt sondern in zarten Tönen und mit organischen Mustern?

Für diese Färbemethoden hast du vielleicht schon alles zu Hause. Sie eignen sich für feiertags oder abends, falls dich die Bastellust ganz plötzlich überfällt. 

Hier zeige ich Dir wie Du mit Naturfarben Ostereier mit Blatt- und Blumenmustern zaubern kannst.

Eierfärben gehört für mich zu Ostern, wie das Eier suchen und die Osterglocken unbedingt dazu. 

Mit dem Osterstrauß hole ich mir die erwachende Natur  mit Kirschblüten und grünen Blättchen ins Haus.

Als natürliche Farben um Ostereier zu färben eignen sich:

  • Rotwein (lila, grau, burgund)
  • Zwiebelschalen (braune Zwiebeln: braun-rot, rote Zwiebeln: matsch-braun) 
  • Rotkohl (zartblau) 
  • Rotkohl mit Backpulver (grün) 
  • Spinat (grün-braun) 
  • Kurkuma oder Curry (sonnengelb)
Narzisse "Mount Hood"
Narzisse "Mount Hood"

1. Ostereier färben mit Rotwein

Vielleicht ist von dem Tappas-Abend, mit Käseplatte, noch etwas Rotwein übrig geblieben? Samtroter Wein, der nach Kirsche und einem Hauch Johannisbeere schmeckt?

Ein kräftiger Rotwein, der Lippen und Zähne Bordeaux-rot anmalt?

Perfekt! Damit färben wir jetzt Ostereier!

Voila! Das Ergebnis ist ein elegantes Grau mit Einschlägen von Flieder bis Taupe.

Diese Farben begeistern nicht nur Weinkenner!

Der Vorteil an der Rotweinfärbung ist, dass die Eier ganz schnell gefärbt sind (und natürlich auch, dass du durch die Zweckentfremdung keinen Kater bekommst).

Schwarzriesling und französischer roter Tafelwein (Rouge) machen sich mit ihrer Färbekraft im Eiertopf genauso gut, wie im Kristallglas!

Wir (und die Weinbergschnecken) finden die zarten Farben wirklich  blumig im Bukett, und im Abgang unvergesslich.

Für Rotwein-Eier brauchst du: 

  • 250 ml Rotwein,
  • je nach Farbwunsch eventuell bis zu 250ml Wasser
  • 3 Esslöffel Essig,
  • außerdem eine alte Feinstrumpfhose
  • Blätter und Blüten
  • hart gekochte Eier oder ausgepustete Eier für den Osterstrauß
Narzisse "Salome"
Narzisse "Salome"

Mit der Weinfärbung färbe ich  Ostereier zum Essen, aber auch ausgepustet Ostereier für den Osterstrauß. 

Beide werden zehn Minuten in der Rotwein-Wasser-Essig-Mischung mitgekocht.

Narzisse "Las Vegas"
Narzisse "Las Vegas"

Blumiges Bukett

Für die zarten Blumenmuster erntest du erstes zartes Grün von Wildkräutern und  aus den Staudenbeeten. Außerdem frühe Blümchen und erste Blüten.

Blätter 

  • Giersch, 

  • Petersilie, 

  • Löwenzahn, 

  • Oregano, 

  • Gewürzfenchel 

  • Farn

Blüten 

  • Gänseblümchen, 

  • Hornveilchen, 

  • Pflaumenblüten  

Die Blätter und Blüten in eine Schale mit lauwarmen Wasser tauchen und dann auf die Eier glatt auflegen. 

Die Die Feinstrumpfhose schneidet man in ca. 5 cm lange Streifen und knüpft die eine Seite zu (einfach verknoten).  

Danach die Eier mit den Blättern oder Blüten in die vorbereitete Feinstrumpfhose legen und auch am anderen Ende zuknoten. 

So hält die Strumpfhose die Blätter und Blüten auf dem Ei. 

Jetzt legt man die Eier vorsichtig in die heiße Rotweinmischung und lässt die Eier je nach gewünschter Farbintensität bis zu eine Stunde ziehen.

Anschließend entfernt man vorsichtig den Strumpf und die Blätter.

Narzisse "Write Lion"
Narzisse "Write Lion"

Die Eier glänzen besonders schön, wenn man sie noch einmal mit einem Tuch mit Pflanzenöl einreibt.

Narzisse "Tete-aTete"
Narzisse "Tete-aTete"

Wenn die ausgepusteten Ostereier an einem Strauß aufgehangen werden sollen, bricht man eine Zahnstocher in drei Teile, befestigt hieran einen schwarzen Bindfaden und bringt den Zahnstocher vorsichtig in das Ei, und dann kann das Rotweinei am Osterstrauß angebunden werden.

Uns gefällt er ganz gut, der diesjährige Osterstrauß mit den Rotweineiern!


2. Ostereier mit Zwiebelschalen färben

Zwiebelschalen ergeben ebenfalls eine kräftige Farbe. 

Den rot-braune Farbsud stelle ich mit den Schalen von "normalen" braunen Zwiebeln her.

Dafür wird von 4-5 Zwiebeln die Schale entfernt, die man mit der Hand ab bekommt.

Dann wird die Zwiebelschale in 500 ml Wasser aufgekocht, dem ich  einen Esslöffel Essig zugebe.


Die roten Zwiebelschalen ergeben ein Matschbraun. Die Zwiebelbrauntöne passen aber schön zusammen.

Die Zwiebelschalen färben kräftig. Wir haben die Eier einfach in dem Zwiebelsud 10 Minuten gekocht und das Ergebnis sah so aus:


Auch mit dem Zwiebelsud kann man mit der Strumpfhosenmethode Blattmuster auf die Eier zaubern.

Mit Zitronensaft und Q-Tips (Watteohrstäbchen) kann man weiße Punkte oder Muster auf die gefärbten Eier malen. Auch Namen können so auf den Eiern auftauchen. 

Der Zitronensaft kann die gefärbte Eierschale wieder weiß zaubern.

3. Zartblaue Eier mit Rotkohl

Für zartblaue Eier wird 100 g Rotkohl klein geschnitten oder mit einer Reibe klein gerieben und mit 500g Wasser zum Kochen gebracht.

Damit die Eier die Farbe besser aufnehmen, auf einen Schwamm etwas Essig geben und die Eier vorsichtig damit abreiben und das Ei danach mit Wasser abwaschen.

Die frisch gekochten Eier (oder die ausgepusteten Eier) dann in den noch heißen Sud legen und am besten über Nacht ziehen lassen.

Die Farbe bleibt ein ganz zartes Blau, die Rotkohlfarbe wird nicht sehr kräftig.


4. Grünliche Eier mit Rotkohl und Backpulver

Wir haben auch einen Versuch gemacht mit 100 g kleingenschittenen Rotkohl, den wir zehn Minuten in 500 ml Wasser gekocht haben und dann zwei Päckchen Backpulver dazugegeben haben (großen Topf verwenden, das schäumt).

Die Kinder waren von dem Farbumschlag ins Grüne sehr begeistert.

Die Eier waren jedoch auch am Folgetag nur zart grün und fleckig.

Ich kann euch diese Färbemethode höchstens als Spaßfaktor für Kinder empfehlen, die Farbe selbst überzeugte mich nicht!

Hier seht ihr das Ergebnis noch einmal etwas größer.


5. Eier grün Färben mit Spinat, Brennnesseln, Giersch oder Petersilie

Ein gleichmäßigeres Grün-braun lässt sich mit Spinat, Giersch, Brennesseln oder  Petersilie erreichen. 100 g grüne Blätter in 500ml Wasser aufkochen lassen. Einen Esslöffel Essig dazugeben, die Mischung mit einem Pürierstab durch pürieren.

Das Farbergebnis wird kräftiger, wenn die Eier vorher mit Essig abgerieben werden.

Für ein gutes Farbergebnis, die frisch gekochten Eier in den noch heißen Sud geben und bis zum nächsten Tag darin liegen lassen.

Auf Silkes schönem Food- Interior- Photographie-DIY-Blog  habe ich hier einen guten Tip für kräftig grüne Eier gefunden. In ihrem Rezept ist eine Prise Pottasche enthalten. 

Wir haben an Karfreitag gefärbt und hatten leider keine Pottasche im Haus! vielleicht nächstes Jahr...


6. Sonnengelbe Eier mit Kurkuma (oder Curry)

Mit einem gehäuftem Esslöffel Kurkuma auf 500 ml kochendes Wasser und ein Esslöffel Essig kann man wunderschöne sonnengelbe Eier erhalten. 

Die Eier sollten nach spätestens 2 Stunden aus dem Sud herausgenommen werden.

Dieses Jahr hatte ich kein reines Kurkuma und habe statt dessen Curry verwendet. (Dieses Jahr haben wir am Karfreitag Eier gefärbt). Das Ergebnis war ein dreckiges Gelb, ein Gelb-Oliv-Ton.


Narzisse Bridal Crown
Narzisse Bridal Crown

Ich wünsche Euch eine schöne Osterzeit!

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Eure Marion


Mit was färbt ihr Eure Eier? Mögt Ihr Eier mit Naturfarben oder lieber kräftig bunte Farben? Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Kommentare

Annette 16.04.2022
Eine tolle Idee!! Da ich alles Benötigte zu Hause hatte, hab ich es direkt ausprobiert. Mein offener Rotwein von gestern hat heute die gekochten Eier sehr schnell dunkellila gefärbt. Selbst die schlichten Gänseblümchen aus unserem kleinen "Stadtgarten" wirken auf den Eiern sehr hübsch.
Danke für den tollen Tipp und frohe Ostern!


Antwort:

Liebe Annette, ich freue mich, dass Du die Rotweineier ausprobiert hast. Wenn man den Rotwein pur zum Färben verwendet werden die Eier schön auberginenfarben, also tief-lila, eine Wein-Wassermischung erzeugt ein zartes Shabby-Lila, eine Farbe die mehr ins Grau geht, Auch für Dich wunderschöne Ostertage!


11.04.2023 Sybille

Liebe Marion,
danke für die tollen Tipps und die schönen Fotos. Besonders haben mir die zartblauen Rotkohl-Eier gefallen. Hier in der Lausitz gibt es die wunderbaren Wachs-Ostereier. Hast Du bestimmt schon mal gesehen. In diesem Jahr haben wir einen neuen kleinen Kater im Haus, so dass ich komplett auf Eier-Deko und Osterstrauß verzichtet habe. ;-) Der Spieltrieb ist noch zu ausgeprägt. Alle Osternester und Blumen mussten immer hoch und außer Sprungweite aufgestellt werden. Aber im nächsten Jahr werde ich auf jeden Fall wieder Ostereier aufhängen. Danke nochmal für die Tipps. Liebe Grüße aus der Lausitz Sybille

Die neusten Posts