Ein Drei-Gänge-Menü mit dem Duft von Holunderblüten

15.06.2022

Wenn der Holunder blüht, duftet der ganze Garten. Dann ist es Zeit mit einem Körbchen und der Gartenschere die weißen Dolden zu ernten. Daraus wird dann, wie früher, Holunderblütengelee und Holunderblütensirup gekocht. Einige Blütchen werden auch für Tee getrocknet.

Hier zeige ich Euch wie man mit dem ganz besonderen und einzigartigen Holunderblütenaroma ein lecker-leichtes, schnelles Drei-Gänge-Menü zaubert, das die Sinne verwöhnt.

Unten findet ihr die Rezepte für

  1. Holunderblütensirup und Holunderblütengelee 
  2. Auberginen-Feta-Antipasti mit karamellisiertem Holundersalbei
  3. Zucchini-Pasta mit Holunder-Pilz-Salsa und Pute
  4. Schnelles Holunder-Obst-Törtchen

1. Holunderblütensirup und 

Holunderblütengelee


Holunderblütensirup

Zutaten:

  • 25 Holunderdolden (ohne Stile)
  • 500 g brauner Kandis 
  • 2 Biozitronen
  • 1 Liter  kaltes Wasser

Zubereitung:

Für den Holunderblütensirup gibt man 25 frisch gepflückte Blütendolden in einen Topf. Die grünen Stile und Blätter enthalten Bitterstoffe  und sollten vorher entfernt werden. Eine Biozitrone wird gewaschen, in Scheiben geschnitten in den Topf dazugegeben. Die zweite Zitrone wird ausgepresst und der Saft wird zu der Mischung dazugegeben. Dann übergießt man die Dolden mit einem Liter kaltem Leitungswasser, gibt den Deckel auf den Topf und lässt die Mischung an einem kalten Platz 24 Stunden ziehen. Am nächsten Tag gibt man den Kandis dazu und lässt dann den Topfinhalt einmal kurz aufkochen. Danach schütte ich den Inhalt durch ein Sieb, der aufgefangene Sirup kann frisch so verwendet werden. Möchte man den Sirup haltbar machen, sollte man auch die feinen Schwebstoffe herausfiltern. Ich gebe hierzu die Flüssigkeit nochmals durch den Sieb, in den ich ein Geschirrtuch gelegt habe. Dann wird der klare Sirup noch einmal kurz zum Kochen gebracht und noch heiß in 150 oder 200ml verschließbare Flaschen eingefüllt. Die verschlossenen Flaschen sind dann ein Jahr haltbar. Offener Sirup sollte im Kühlschrank gelagert werden und innerhalb von 4 Wochen verbraucht werden.

Tip:

Der braune Kandis gibt dem Sirup eine ganz zarte Karamellnote. Wer den Hollundergeschmack pur haben möchte verwendet weißen Kandiszucker

Erfrischende Hollundereiswürfel

Eine schöne Idee sind auch Eiswürfel aus Sirup, in die man für die schöne Optik ein Duftrosenblatt und ein Minzblättchen oder einige Holunderblüten geben kann. Die Eiswürfel schmecken im Sommer lecker mit sprudelndem Mineralwasser übergossen, aber auch hervorragend in Prosecco.

Holunderblütengelee

Zutaten:

  • 25 Holunderdolden
  • Saft einer Zitrone
  • 500 ml Walsser
  • 500 ml Apfelsaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Die frisch geernteten Holunderdolden in ein Topf geben, den Zitronensaft, das Wasser und den Apfelsaft zugeben, alles mit verschlossenem Deckel an einem kühlen Ort ca. 24 Stunden ziehen lassen. Die Flüssigkeit durch einen Sieb geben und in einem hohen Topf auffangen. 500 g Gelierzucker 2:1 zugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Dann vier bis fünf Minuten sprudelnd kochen lassen und noch heiß in saubere Marmeladengläser füllen und diese gleich verschließen.


2. Auberginen-Feta-Antipasti mit karamellisiertem Holundersalbei

Dieses Rezept kann problemlos am Vortag zubereitet werden und dann als Vorspeise serviert werden. Die Zubereitung ist durchaus etwas aufwendig, aber der Geschmack ist wirklich toll.

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Auberginen
  • 2 Packungen Fetakäse
  • 4 Esslöffel Holunderblütengelee
  • 1 Sträüßchen Salbei (mit ca. 20 Blättern)

Zubereitung

Auberginen waschen, Stilansatz entfernen, die Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Salz einreiben und dann etwa 20 Minuten ruhen lassen. Mit einem Küchentuch das Salz entfernen und die Aubergine in Olivenöl für ca. fünf Minuten von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten.

Danach die Auberginen auf ein Backblech legen, Den Fetakäse in Rechtecke schneiden und auf den Auberginen verteilen. Jetzt wird etwas Holunderblütengelee dünn auf dem Feta verteilt. Die Antipasti werden dann sieben Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze gebacken, hierbei karamellisiert das Holunderblütengelee. Dann nimmt man kurz das Blech aus dem Ofen und legt die Salbeiblätter auf den Feta. Die Blätter "Kleben" an der karamelisierten Marmelade. Für weitere zwei bis drei Minuten gibt man die Antipasti mit den Salbeiblätter noch einmal in den Ofen (die Blätter sollen leicht geröstt werden um ihr Aroma abzugeben, aber nicht schwarz werden) Antipasti daher die letzten Minuten im Auge behalten und rechtzeitig herausnehmen.

Die Antipasti können warm mit frischem Weißbrot und knackigen, kleinen Tomaten und etwas Balsamico-Essig als kleine Mahlzeit, oder einfach so als Vorspeise genossen werden. 


3. Zucchini-Pasta mit Holunder-Pilz-Salsa und Pute

Dieses schnell zubereitete Gericht ist ein leckeres und leichtes Sommerrezept.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 mittelgroße Zucchinis
  • 7 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen (durch die Knoblauchpresse gedrückt)
  • 1 Zwiebel (gewürfelt)
  • 100 g Sellerie (gewürfelt)
  • 1 Schale braune Champignons (halbiert und in dünnen Scheiben geschnitten)
  • 400 g Putenschnitzel ( in kleine Stücke geschnitten)
  • einige Zweigchen (Zitronen-) Thymian
  • 1 El Holunderblütensirup
  • 200 ml Sojasahne (oder Schlagsahne)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml weißer trockener Portwein (oder trockener Weißwein)
  • 1 EL Speisestärke in 50 ml kaltem Wasser aufgelöst
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Eventuell einige geröstete Pinienkerne
  • Eventuell etwas frische Petersilie zur Dekoration


Zubereitung:

Zwiebel würfeln, Sellerie in kleine, dünne Würfelschneiden. Champignons waschen, Stile kürzen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Putenschnitzel in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und (ZitronenthymianI marinieren lassen. 

Zucchini mit Spiralschneider oder einem speziellen Schäler oder einfach mit einem Küchenmesser in dünne Streifen schneiden. Die Zucchininudeln in einer kleinen Schüssel mit 3 EL Olivenöl einer Prise Salz und den zwei gepressten Knoblauchzehen gut vermischen und durchziehen lassen.

In einer Pfanne ohne Öl Pinienkerne für wenige Minuten unter Rühren bräunen, dann auf ein Teller füllen.

Dann das marinierte Putenfleisch durchbraten, bis es gar und zart gebräunt ist. Ebenfalls auf einem Teller beiseite stellen.

Jetzt in der Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Sellerie für ca. 5 Minuten andünsten, dann die die geschnittenen Pilze hinzufügen und mit dem Wein ablöschen. Den Wein 4 Minuten verkochen lassen, dann die Brühe und die Sahne und das Hollunderblütensirup zufügen, heiß werden lassen und danach mit der Speisestärke unter Rühren andicken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pfanne beiseite stellen.

Jetzt in einer größeren Pfanne oder einer Wogpfanne die marinierten Zucchini-Nudeln ca. 3-4 Minuten anbraten, so dass die Zuchini nicht mehr roh sind, die Nudeln aber noch schön knackig schmecken.

Die Nudeln dann als kleine Nester auf tiefen Tellern anrichten. Die Pfanne mit der Soße noch einmal kurz auf dem Herd erwärmen und das Putenfleisch zugeben, die warme Mischung dann in die Mitte der Nester füllen und mit den Pinienkernen und wenn gewünscht etwas Petersilie und Thymian bestreuen. Lasst es Euch schmecken! 

Das Gericht eignet sich auch um es am nächsten Tag zur Arbeit mitzunehmen und schmeckt auch mit der Mikrowelle erwärmt noch recht gut (Rezept dann ggf. ohne Knoblauch zubereiten...)


4. Schnelles Holunder-Obst-Törtchen

Diese sommerlichen kleinen Törtchen sind in wenigen Minuten zubereitet, und durch das Holunderaroma trotzdem ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Biskuit-Minitörtchen
  • 4 Esslöffel Holunderblütengelee
  • 1 (200ml) Becher Vanille-Sahnepudding
  • 1 Päckchen klarer Tortenguss
  • 100 ml Holunderblütensirup
  • 100 ml Wasser
  • 1 Schale Erdbeeren
  • Einige Heidelbeeren
  • einige dunkle Weintrauben

Zubereitung

Törtechen dünn mit dem Holunderblütengelee bestreichen, dann zwei Esslöffel Sahne-Vanille-Pudding auf dem Küchlein verteilen. Mit halbierten gewaschenen Erdbeeren, Heidelbeeren  und den Weintrauben belegen.

In einem kleinen Topf 100 ml Wasser und 100 ml Holunderblütensirup mit dem Tortengusspulver mischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Der Sirup ist süß genug, Zucker muss nicht zugegeben werden. Dann den noch heißen Guss über die Törtchen gießen und den kalt werden lassen.

Die Törtchen schmecken am besten, wenn sie frisch verspeist werden. Ich hoffe, ihr mögt sie genauso gerne wie wir!

Welche Köstlichkeiten kocht ihr mit Holunderblüten? Ich freue mich über Eure Kommentare, Ratschläge und Rückmeldungen zu den Rezepten!

Herzliche Grüße

Eure Marion

Kommentare:

25.06.2022 Susanna von einfach-garten-blog.de

Liebe Marion,
ich koche eigentlich gar nicht gern, aber deine tollen Fotos machen richtig Lust, die Rezepte auszuprobieren. Im Restaurant würde ich dein Menü sofort bestellen! Bei uns öffnet der Holunder jetzt gerade seine Blüten, da könnte ich demnächst den Sirup kochen ...
Liebe Grüße
Susanna

Antwort: Liebe Susanna, vielen Dank! Ich freue mich, dass die Fotos Dich ansprechen und Du das Menü sogar im Restaurant bestellen würdest! Die Zubereitung das Rezeptes für das Holunderblütensirup gelingt überwiegend auch am Gartentisch, draußen. Nur für das Aufkochen am Folgetag wird der Herd benötigt! Ich wünsche Dir ein herrliches Sommer-Garten-Wochenende! Herzliche Grüße Marion

Die neusten Posts 

Sei immer auf dem neusten Stand!

Wenn der Holunder blüht, duftet der ganze Garten. Dann ist es Zeit mit einem Körbchen und der Gartenschere die weißen Dolden zu ernten. Daraus wird dann, wie früher, Holunderblütengelee und Holunderblütensirup gekocht. Einige Blütchen werden auch für Tee getrocknet.

Nein, Pfingstrosen (Paeonia) gehören nicht zu den Rosen, Sie sind eine eigene Pflanzenfamilie der Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae) Aber Pfingstrosen sind eben auch wunderschöne Geschöpfe. Leider ist die Blütezeit von Ende April bis Juni kürzer, als die der modernen, mehrfach blühenden Rosen.

Erfrischend säuerlicher Rhabarber und himmlisch fruchtig-süße Erdbeeren in dieser leckeren Tarte sorgen für eine sinnliche Geschmackserfahrung ganz ohne künstliche Aromen.