Schnittblumen im eignen Garten anbauen

27.10.2022

Bald geht es los! Das wird mein Projekt für das kommende Jahr: Schnittblumen im eigenen Garten anbauen!

Ich habe vier neue Hochbeete für Schnittblumen geplant (Und kompetente Hilfe fürs Aufbauen organisiert).  

Die Anzucht wird wohl auf dem Campingtisch im Schlafzimmer mit Heizdecke unter den Anzuchtkästen passieren (Mein Mann weiß noch nichts davon).

Dann werde ich den Schnecken mit altem Kaffeesatz und  Schneckenjauche den Appetit auf meine Pflänzchen verderben. Muskeln aufbauen durch gießen (Aus den Regenwassertonnen) und vielleicht im Sommer und Herbst einige herrliche Blüten ernten können. Ich freue mich schon auf den Versuch! 

Ich liebe es im Sommer natürliche Gartensträuße zu pflücken. Den Blumen habe ich beim wachsen zugesehen und kein Kunstdünger oder Insektenvernichtungsmittel hängt an ihnen. Man kann mit Genuss die Nase hineinstecken und den überwältigenden Duft genießen. 

Dieses Jahr soll es in meinem Garten auch extra Beete für Schnittblumen geben. 

Letzten Sommer haben wir ein Slow-flower-Feld in unserer Nähe besucht und es war ein ganz besonderes Erlebnis für uns. Baden in einem Blumenfeld, na wenn das nicht glücklich macht.

In der Slow-flower-Bewegung haben sich Schnittblumengärtner zusammen geschlossen, die ihre Pflanzen ohne Chemie anbauen und auf ihren Feldern der Natur einen Raum geben.

Wir haben nach einer kurzen Einweisung, was beim Blumen schneiden zu beachten ist, einen hübschen Eimer und spezielle Scheren in die Hand bekommen und durften dann nach Lust und Laune alle unsere Lieblingsblumen schneiden und mitnehmen.

Und das schneiden ohne Reue hat uns so viel Spaß gemacht. Ich schneide auch immer Blumen aus meinen Staudenbeeten, oft möchte ich aber die Blumen auch in den Beeten genießen. Daher kam mir die Idee vier Hochbeete nur für Schnittblumen auf die versiegelte Fläche unter unsere Terrasse zu stellen. 

Slow-flowers werden auf dem Blumenfeld wir trotzdem wieder schneiden gehen!

Das Wochenende habe ich in Online-Katalogen gestöbert und meine Lieblingsdahlien bestellt.

Einige Dahlienpflänzchen werde ich auch in die Blumenbeete pflanzen, im Herbst mit einem Laubgefüllten Blumentopf abdecken und mal schauen, ob sie so die milderen Winter draußen überstehen,

Bei dunkellaubigen Dahliensorten funktioniert das wohl nicht, die scheinen etwas empfindlicher zu sein.

Für Tulpen und Narzissen bin ich dieses Jahr natürlich zu spät dran, aber im Herbst werden einige Blumenzwiebeln für Sträuße eingegraben.

Einjährige Samenpflanzen habe ich reichlich bestellt. Ab März geht es dann los mit dem Anziehen. Meine bisherigen Anzuchtversuche von Tomaten und Zinien sind nicht besonders erfolgreich verlaufen bei den Tomaten, und die Blumenjungpflanzen wurden zum größten Teil von den Schnecken vertilgt. Ich hoffe auf mehr Erfolg dieses Jahr!

Anfang März geht es weiter! Hast Du Tips, Buchempfehlungen, Videoempfehlungen für mich? Schreib mir gerne einen Kommentar!


Die neusten Posts in unserem Familienblog

Sei immer auf dem neusten Stand!

Unser Garten

04.02.2023

...in unserem kleinen Stadtgarten! Komm mit mir auf einen kleinen Spaziergang durch unsere grüne Oase.

Als wir mit dem Gärtnern angefangen habe ich Gartenkalender geliebt: Was muss ich denn wann machen? Habe ich für diesen Monat an alles gedacht? Habe ich etwas vergessen?

So sieht der perfekte Sandkasten aus, in dem Kinder sogar noch im Schulalter gerne stundenlang spielen und keine modernen Medien vermissen.