Winterliche Dekoration

19.02.2020

Schilfwedel, Samenstände und vertrocknete Stauden haben ihren eigenen Charme. Ich habe jetzt an einem sonnigen Samstag begonnen meine Beete zu säubern und die Stauden und die Gräser zurückgeschnitten. Doch das Schnittgut war viel zu schön um gleich auf dem Kompost zu landen. Ich habe unser Wohnzimmer damit geschmückt.

In Vasen und kleinen Schalen habe ich Sträuße aus getrockneten Gräsern dekoriert. Für den halben Kranz habe ich einen Zweig mit Draht zu einem Kreis geformt Und Schilfwedel, Gräser und Samenstände von den Stauden mit dem Draht an dem Zweig befestigt. Danach habe ich weitere kürzere Staudenteile z.B. die Blütenstände der Fetthenne so in den Kranz gesteckt dass man den Draht nicht mehr sieht. Auch die ganzen Tannenzapfen, die der Sturm Sabine heruntergeweht hat, haben wir zum Dekorieren verwendet. Wir finden es winterlich hübsch, als nächstes freuen wir uns aber auf eine Frühlingsdekoration.