Meine 10 absoluten Lieblingsrosen - märchenhaft gefüllt, blattgesund und optimal an unser Klima angepasst

Rosenliebe

Ich liebe die üppigen, gefüllten, duftenden Rosen! Die dornigen Schönheiten sind wirklich meine absoluten Lieblingsblumen! Sie sind so wunderschöne farbenfrohe Kunstwerke der Natur! Ich gebe es zu: Es wachsen über 100 verschiedene Rosenpflanzen in meinem Garten. Inzwischen aber nur noch robuste Sorten, die nicht zu Blattkrankheiten neigen und trotzdem dankbar blühen und blühen. Das ADR-Siegel fand ich sehr hilfreich bei der Suche nach Rosen die in einen Naturgarten passen. Ich habe alle Rosen "wurzelnackt" im Frühjahr oder Herbst gepflanzt. Diese sind deutlich günstiger als getopfte Ware. Dafür habe ich oft zwei bis drei Pflanzen der gleichen Sorte gekauft und diese nebeneinander gepflanzt, Das wirkt dann wie ein besonders üppiger Strauch! Ich habe auch viele entzückende ungefüllte Bienenfreundliche Rosen. Aber ich gebe zu meine Leidenschaft gehört den märchenhaft romantischen, gefüllten Rosen, in deren Gesichtern die vielen zarten Blütenblätter traumhafte Muster bilden! 


Und hier meine absoluten Lieblingsrosen:

Peach Melba ist eine bezaubernde Kletterrose von Kordes. Sie ist benannt nach dem köstlichen Nachtisch aus einer exotisch-aromatischen Pfirsichhälfte, süß-sauer-fruchtigem Himbeermus und sanftem, cremigem Vanilleeis, den der Chefkoch Auguste Escoffier 1892 für die Sängerin Nellie Elba erfand. Und all die Farben von Himbeer-Rosa, bis Pfirsich-Gelb und Vanille finden sich in den traumhaften Blüten dieser robusten Kletterrose wieder.


Crown Princess Margareta von David Austin wollte ich unbedingt haben. Bei meinem Eltern im Garten blüht sie seit fast 20 Jahren unermüdlich und begeistert mit ihrem unglaublich fruchtigen Duft. Sie öffnet sich zu wunderschönen Rosettenblüten.


Golden Celebration ist ebenfalls von David Austin und ist etwas wirklich Besonderes mit dem kräftigen, aber trotzdem klaren Gelb. Sie duftet wunderbar und irgendwie nach frischen, süßen Erdbeeren. Eigentlich ist es eine Strauchrose mit überhängenden Blüten, ich habe sie aber als Kaskadenhochstämmchen gekauft: Von einem 1,4o m hohen Stämmchen hängen die reich blühenden Triebe bis auf den Boden!


Caramella ist eine dornige, aber reichblühende Strauchrose von Kordes. Ich habe sie schon lange. Sie ist sogar von unserem Schrebergarten in der Gartensparte mit in unseren Garten am Haus umgezogen vor acht Jahren. Die üppigen aber nur minimal duftenden Blüten sind bestimmt mindestens 12 cm groß!


Cherry Girl von Kordes Rosen.ist eine wunderschöne kräftig-kirschrote, gefüllte Beetrose, die bei mir von Juni bis zum Frost durchblüht. Den zarten Duft mag ich auch sehr gern. Die Blüten sind nur mittelgroß ( so ca. 5-6 cm), aber die Beetrose ist dafür über und über voll mit Blüten. Ich habe drei Pflanzen nebeneinander gesetzt, das ergibt einen tollen kräftigen Farbtupfer!


Darcey Bussell von David Austin ist nach einer berühmten englischen Balletttänzerin benannt und diese Rose ist auch ein anmutiges Geschöpf: Die großen Blüten leuchten in einem vornehmen Karmesinrot. Die vielen Blütenblätter drehen in jeder Blüte andere Pirouetten und der zarte Duft wirkt edel.


Gräfin Diana von Kordes war Rose des Jahres 2017. Im ersten Standjahr habe ich das nicht nachvollziehen können, denn die Gräfin braucht zwei Jahre Anlaufzeit um dann im dritten Jahr in unglaublicher Schönheit groß und prächtig ihre dunkel-samtroten Blüten zu präsentieren (Sie blüht aber, wenn auch spärlicher ab dem ersten Standjahr)


Jaques Cartier ist eine alte Rose. So sahen schon die Rosen im Garten meiner Oma aus und vor allem: genau so haben sie gerochen! Klassischer Rosenduft und mehrfachblühend. Bei mir  wächst sie sehr langsam, es soll auch fünf Jahre dauern bis sie ein stattlicher Strauch wird.


Herzogin Christiana von Kordes ist eine fantastische Duftrose: Wenn man ihr schnuppert rieche ich zitronige Frische und fruchtige Himbeere und kräftigen Holunder! Diese Duftrose ist wirklich ein Riechgenuss und kann mit einem teuren Parfum mithalten! Die schweren großen Blüten hängen etwas über und wie bei allen meinen Duftrosen halten die Blüten nicht ganz so lange wie manche anderen Rosen. Sie ist außen cremefarben und das Rosa im Inneren ist sehr zart.


Winchester Cathedral von David Austin gibt es schon seit 1975. Die zarten apricot-rosa Knospen öffnen sich zu rein-weißen recht großen und herrlich gefüllten Blüten. Der zarte Duft ist angenehm, aber für eine Rose eher ungewöhnlich: Der Züchter beschreibt ihn wie Honig und Mandel. Die Strauchrose wird bei mir bis 1,5 m hoch, Die Büsche sind bei mir sehr schlank und haben eher weniger Laub, daher habe ich drei Pflanzen nebeneinander gepflanzt. 

Was sind Deine Lieblingsrosen? Ich freue mich, wenn ihr mir schreibt!